Loben Kongress - alle Videos

Der Mitgliederbereich wird gerade noch in einem neuen Programm umgebaut und aufgehübscht.
Hier wird sich in den nächsten Tagen noch etwas tun und Downloads ergänzt.

Informationsvideos - Download & Audios sind bald verfügbar

Das ist das Teaser-Video, dass alle Sprecher beinhaltet und einen guten Überblick gibt, worum es in diesem Kongress geht.

  • Warum loben nicht so wirkt, wie wir denken.
  • Es nicht auf die „richtigen“ Worte ankommt
  • Wir nicht immer was sagen müssen, wenn das Kind etwas schafft
  • Komplimente machen?

 

  • Unterschied zwischen innerer und äußerer Motivation (intrinische vs. extrinsische Motivation)
  • Woran erinnern wir uns: an das wofür gelobt wurden, oder was wir aus dem Herzen gemacht haben?
  • Lob wird manchmal eingesetzt, um die Kommunikation zu beenden.

 

  • Unterschied zwischen Lob und Wertschätzung liegt in der Absicht
  • Beispiel, wie sich: Wertschätzung anhören kann
  • Warum denke ich, dass ich etwas sagen muss?
    + Eine Übung, um die richtigen Worte finden.
  • Was wir mit „Super gemacht!“ meinen und worauf der Fokus liegen sollte.
  • Es kommt darauf an, wie ich mit meinem Kind in Verbindung bin.
  • Manchmal geht es einfach nur ums „Gesehen werden“.

 

  • Wie motiviere ich mein Kind zu  etwas, worauf es keine Lust hat: Hausaufgaben, Aufräumen, …
  • Eine sinnvollere Art sein Kind zu motivieren inkl. Umsetzungsidee am Beispiel: Tisch abräumen.
  • Wie motiviere ich mein Kind am Lernen eines Musikinstruments dran zu bleiben?

 

  • Feiern – für die Erkenntnis
  • Wie kann ich es danach ansprechen?
  • Mein Kind ist schon in der Anerkennungssucht, wie komme ich da wieder raus?

 

Von jetzt an (plötzlich) nicht mehr loben, ist das sinnvoll? Geht das?
 
  • Was ist das Problem, wenn wir von jetzt auf nachher eine Gewohnheit ändern wollen
  • Wie könnte der erste Schritt sein, wenn es mir bewusst wird, dass ich oft die Worte „Super, prima, perfekt“ benutze?

Tagesimpuls einer Mentaltrainerin:

  • Manchmal vergessen wir eine wichtige Person, wenn wir darüber nachdenken, ob wir jetzt noch loben dürfen oder nicht.
  • 4 Fragen die am Tagesende wertvoll sein können

 

Beispiele - Download & Audios sind bald verfügbar

Beispiele:

  • Kleinkind stapelt Bauklötze
  • Kind (2 Jahre) geht aufs Töpfchen
  • Kind (4 Jahre) lernt Fahrrad fahren
  • Kind (4 Jahre) macht den Reißverschluss zu
  • Kind (6 Jahre) lernt Knoten machen
  • Kind (6 Jahre) wirft einen Basketball in den Korb
  • Kind (8 Jahre) macht selbst Spiegelei

Beispiele:

  • Das Schulkind sagt „Ich habe endlich die Hausaufgaben fertig.“
  • Mein Kind lernt Klavierspielen und ich sage „Wow, du kannst schon voll gut Klavier spielen.“
  • Ich sehe, mein Kind macht Fortschritte beim Malen.

 

Was kann ich sagen:

  • Mein Kind (2 Jahre) streichelt die Katze vorsichtig + loben/feiern im Beisein von Geschwistern.
  • Mein Kind gießt die Pflanzen ohne etwas zu verschütten.
  • Mein Kind hat „toll“ gewartet (mit/ohne Anstrengung).

 

Wie kann ich jemandem einfach erklären, warum ich nicht mehr loben will.
2 Impulse.

Wie kann ich meinem Kind erklären, warum wir nicht loben?

  • Was ich eher nicht machen sollte
  • Idee für ein Experiment
  • Einfache Erklärungen
  • „Alle werden bestraft, warum ich nicht?“

 

Wie kann ich folgende Dinge anders fragen/sagen?

  • Wow, hast du abgenommen?
  • Du bist eine tolle Freundin.
  • Du kannst so gut zuhören.
  • Dein Garten ist schön.
  • Euer neues Haus ist nett eingerichtet.
  • Deine Frisur sieht hübsch aus.
Und wie kann ich antworten, wenn das jemand zu mir sagt?